2011

Vernissage Walkala 2011 - In memoriam Dr. Luis Alfredo Duarte-Herrera

Am 28. Oktober 2011 fand eine Vernissage mit den besten Werken des vor ca. 1 Jahr verstorbenen kolumbianischen Malers und Poeten Walkala (Dr. Luis Alfredo Duarte-Herrera) statt. Im vollen Saal der Tribüne Lehen in Salzburg wurde die Ausstellung musikalisch von internationalen Künstlern untermalt.

Der wundervolle italienische Pianist Marco Alesi fesselte das Publikum mit seinen ausdrucksstarken Interpretationen.

Die kolumbianische Sängerin Ximena Mariño, begleitet von ihrem Mann, Peter Gruß, erinnerte mit Liedern aus ihrer Heimat, aus der ja auch Walkala kommt. Ximenas Stimme bezauberte immer, egal ob es heiße Latino-Rhythmen waren oder ruhige gefühlvolle Boleros.

Yvonne Zehner spielte klassische Gitarre von Werken, die Walkala sehr liebte.

Die Veranstaltung wurde von der Opernsängerin Junko Flatscher, begleitet von Marco Alesi, beendet. 

Die Fotos mit ein paar Eindrücken von der Vernissage kann man sich auch in meiner Galerie ansehen. Ein Klick auf ein Foto öffnet das jeweilige Foto und ein weiterer Klick auf das Foto in meiner Galerie vergrößert es.

 

Slide 1/10

 

Fotos von Marco Alesi:

Slide 1/11

 

 

35 Jahre Circus Roncalli - Eine fantastische Jubliäumsvorstellung in Salzburg

Meine Freundin überraschte mich mit einer Einladung in den Circus Roncalli. Mit großer Erwartung kam ich in die Vorstellung und ich wurde nicht enttäuscht. Es war ein fantastischer Abend mit atemberaubender Luftartistik und fesselnder Clownerie. Ich freute mich, dass Fotografieren nicht verboten war, außer mit Blitz, der bei großer Entfernung sowieso sinnlos wäre.

Es ist unmöglich all die exzellenten Künstler zu nennen, ein paar möchte ich aber doch anführen.

Andrey RomanovskyDer Russe Andrey Romanovsky hat eine Beweglichkeit, die man gesehen haben muss. Seine Körperbeherrschung ist einfach unglaublich. Man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus, wenn er in einem kleinen Aluminium-Rohr verschwindet. Wahnsinn, wie er sich verbiegen kann. 

Bei Star-Clown David Larible muss man lachen, ob man will oder nicht.

Azzario SistersDie attraktiven Azzario Sisters aus Spanien zeigten Akrobatik bei der man die Luft anhalten muss. Ihre vertikalen und horizontalen Balanceakte erwecken Begeisterung, an die man noch lange nach der Vorstellung denkt. 

Der Ungar Florian Richter zeigt mit seinen edlen Pferden Dressurkunst in Perfektion.

Auch die Ballartistik von Jemile Martinez und die Fahrradkünste von Fabricio Nogueira in seiner Knickerbocker gaben keine Gelegenheit, nur eine Sekunde Langweile aufkommen zu lassen.

Duo Oxana und Vitaly BobrovAber auch Freunde einer melancholischen und dramatischen Liebesgeschichte kamen nicht zu kurz. Das russische Duo Oxana und Vitaly Bobrov zeigten sie in vollendeter Turnkunst.

Encho KeryazovEncho Keryazov zeigte Handstand-Equibrilistik vom Allerfeinsten, atemberaubend!

Es war eine spannende Vorstellung vom Anfang bis zum Ende, die vom Roncalli Royal Orchestra unter der Leitung von Georg Pommer musikalisch untermalt wurde.

Wenn man auf ein Bild der folgenden Diashow klickt, kann man das Bild vergrößert in meiner Galerie sehen bzw. im Album 35 Jahre Circus Roncalli gleich alle Bilder in voller Bildgröße (HDTV 720p) als Diashow betrachten.

Ich hoffe, dass dieser tolle Zirkus bald wieder Salzburg besuchen wird. Es lohnt sich, sich für diese gelungene Veranstaltung Zeit zu nehmen!

 

 

Slide 1/66

 

 

Inhalt abgleichen