aniversário

35 Jahre Circus Roncalli - Eine fantastische Jubliäumsvorstellung in Salzburg

Meine Freundin überraschte mich mit einer Einladung in den Circus Roncalli. Mit großer Erwartung kam ich in die Vorstellung und ich wurde nicht enttäuscht. Es war ein fantastischer Abend mit atemberaubender Luftartistik und fesselnder Clownerie. Ich freute mich, dass Fotografieren nicht verboten war, außer mit Blitz, der bei großer Entfernung sowieso sinnlos wäre.

Es ist unmöglich all die exzellenten Künstler zu nennen, ein paar möchte ich aber doch anführen.

Andrey RomanovskyDer Russe Andrey Romanovsky hat eine Beweglichkeit, die man gesehen haben muss. Seine Körperbeherrschung ist einfach unglaublich. Man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus, wenn er in einem kleinen Aluminium-Rohr verschwindet. Wahnsinn, wie er sich verbiegen kann. 

Bei Star-Clown David Larible muss man lachen, ob man will oder nicht.

Azzario SistersDie attraktiven Azzario Sisters aus Spanien zeigten Akrobatik bei der man die Luft anhalten muss. Ihre vertikalen und horizontalen Balanceakte erwecken Begeisterung, an die man noch lange nach der Vorstellung denkt. 

Der Ungar Florian Richter zeigt mit seinen edlen Pferden Dressurkunst in Perfektion.

Auch die Ballartistik von Jemile Martinez und die Fahrradkünste von Fabricio Nogueira in seiner Knickerbocker gaben keine Gelegenheit, nur eine Sekunde Langweile aufkommen zu lassen.

Duo Oxana und Vitaly BobrovAber auch Freunde einer melancholischen und dramatischen Liebesgeschichte kamen nicht zu kurz. Das russische Duo Oxana und Vitaly Bobrov zeigten sie in vollendeter Turnkunst.

Encho KeryazovEncho Keryazov zeigte Handstand-Equibrilistik vom Allerfeinsten, atemberaubend!

Es war eine spannende Vorstellung vom Anfang bis zum Ende, die vom Roncalli Royal Orchestra unter der Leitung von Georg Pommer musikalisch untermalt wurde.

Wenn man auf ein Bild der folgenden Diashow klickt, kann man das Bild vergrößert in meiner Galerie sehen bzw. im Album 35 Jahre Circus Roncalli gleich alle Bilder in voller Bildgröße (HDTV 720p) als Diashow betrachten.

Ich hoffe, dass dieser tolle Zirkus bald wieder Salzburg besuchen wird. Es lohnt sich, sich für diese gelungene Veranstaltung Zeit zu nehmen!

 

 

Slide 1/66

 

 

Fotos vom XICöATL-Jubiläum

Es war ein sehr schönes Fest zum 15-jährigen Bestehen des Kulturmagazins XICöATL "Ziehender Stern". Leider verstehe ich noch zu wenig gut Spanisch um die Texte der Dichterin Eva del Pilar Durán selbst zu verstehen, aber sie wurden ja ins Deutsche übersetzt. Schön waren auch die Texte, die von José Martí und dem Nobelpreisträger Pablo Neruda vorgetragen wurden.

Am meisten konnten mich aber die Lieder von Maria de Jesús Véliz Delgado begeistern. Marietta musizierte gemeinsam mit ihrem Bruder Javier und sang mit eindrucksvoller Stimme Lieder wie "La muralla" (Nicolás Guillén), das ich von Ana Belén und Víctor Manuel kenne.

 

Slide 1/26

 

 

¡Tun, tun! ¿Quién es?
Una rosa y un clavel
Abre la muralla
 
¡Tun, tun! ¿Quién es?
El sable del coronel
Cierra la muralla
 
¡Tun, tun! ¿Quién es?
La paloma y el laurel
Abre la muralla
 
¡Tun, tun! ¿Quién es?
El alacrán y el ciempiés
Cierra la muralla
 

 

 

 

Natürlich musste ich auch Fotos von diesem tollen Fest machen. Blitzen war verboten und es war sehr schwierig bei der geringen Beleuchtung die schönsten Augenblicke festzuhalten. Mit einen Klick auf das Foto gelangt man zu meinem Album 15 Jahre XICöATL.

 

Maria de Jesús Véliz Delgado

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

15 Jahre XICöATL - 15 años XICóATL

Am Freitag, den 28. September 2007 feiert das lateinamerikanische Kulturmagazins XICöATL "Ziehender Stern" im Salzburger Literaturhaus, in der Strubergasse 23, sein 15 jähriges Bestehen und ich bin vom Herausgeber, Herrn Dr. Luis Alfredo Duarte-Herrera persönlich eingeladen der kubanischen Gitarristin Marietta Véliz Delgado

 

Maria de Jesús Véliz Delgado

 

 

 

und der kolumbianischen Dichterin Eva del Pilar Durán zuzuhören. Ich bedanke mich für diese Ehre und wünsche XICöATL weiterhin viel Erfolg.

 

Maria de Jesús Véliz Delgado

 

El viernes 28 de septiembre el Magazín Cultural Latinoamericano XICóATL "Estrella Errante" celebra 15 años de existencia en la Casa de la Literatura de Salzburgo, Strubergasse 23, y el director de la publicación, Dr. Luis Alfredo Duarte-Herrera, me ha invitado personalmente para escuchar a la guitarrista cubana Maria de Jesús Véliz Delgado y la poetisa colombiana Eva del Pilar Durán. Agradezco el honor y le deseo a XICóATL muchos éxitos más en el futuro.

 

XICöATL Logo

 

 

Javascript is required to view this map.

 

 

Inhalt abgleichen